Schmidt-Haus
Schmidt-Haus
Herbstprogramm zum Download und Ausdruck A4
herbst18download.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]

Donnerstag, 15.11.

Mathias Tretter

POP

20.30 Uhr 17.- €

“In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes.” Andy Warhol meinte es tatsächlich ernst, als er jedem diesen Quatsch versprach. Aus den 15 Minuten sind ja längst 140 Zeichen geworden. Zwar wird auch damit niemand zwingend berühmt, aber mitunter zumindest US-Präsident.

 

Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Sänger kriegen den Literatur-Nobelpreis, Kinder erziehen ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum und untendrunter die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird. Die Zehner Jahre: Dilettanz auf dem Vulkan.

 

Die Auskenner dagegen heißen »Lügenbresse« und »verschisenes Estäplischment« (sic – wenn Rechte schreiben, führt das nicht zu Rechtschreibung). Einst hat man seine Mängel kaschiert, heute versteckt man seine Fähigkeiten. Wer Adorno zitiert, gilt als großkotzige Elitesau. Aber wenn man sagt: »Adorno? Sie meinen den neuen Fünftürer von VW?« – dann ist man im Gespräch.

 

David Bowie, Prince, Leonard Cohen und George Michael mussten einfach sterben in dem Jahr, in dem alles Pop wurde. Mathias Tretter ist noch da. Lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde: Pop – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz. Mit Plödeleien oberster Populistik. Peziehungsweise, ohne Pescheidenheit: 150 Minuten Ruhm.

Freitag, 16.11.

ollie&dieBLINDEN

20.30 Uhr 10.- € nur Abendkasse

ollie&dieBLINDEN, die Formation um den blinden Keyboarder Ollie Graf, präsentieren 55 Jahre Rock- und Popmusikgeschichte aauf unkonventionelle Weise durch reduzierte Interpretationen großer Songs und weniger bekannte Stücke großer Stars.

Das aktuelle Programm besteht größtenteils aus Songs der Folk-Reck-Gruppe Crosby, Stills, Nash & Young und deren jeweiligen Soloprojekten. Abgerundetdurch Stücke von den Beatles, Davied Bowie und Ray Charles, aus der inzwischen fast 15-jährigen Bandgeschichte. Und aktuellen Stücken von Mumford & Sons oder den Wood Brothers entsteht aus dem Ganzen ein zeitloses Musikerlebnis.

Donnerstag, 29.11.

Jess Jochimsen

"Vier Kerzen für ein Halleluja"

20.30 Uhr 17.- €

Ein Jahresendzeitprogramm. Texte, Dias, Rock’n’Roll.

 

Inmitten von Völlerei und Vorsatzstress und befallen von Politdepression und Privatschwermut will Jess Jochimsen vor allem eins: dem Fest die Liebe zurückgeben.
Im Gabenkorb befinden sich das legendäre „Krippenspiel“, aber auch ein wehmütiger Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Desweiteren: brandneue Lieder, notwendige Wutausbrüche und schlimme Dias von Bahnhöfen und anderen unterirdischen Sehenswürdigkeiten. Der Freiburger Autor und Kabarettist wird dem Publikum das genaue Hinschauen auf die herrschenden Zustände nicht ersparen, doch als Entschädigung bekommt es Entspannung, Entschleunigung und einen Moment unerhörten Glücks geschenkt. So wie es sein soll, zur Jahresendzeit.

„Jochimsens Bühnenprogramme sind weit mehr als Kabarett: es sind tragikomische Roadmovies, sehr anrührend, sehr schlau und wunderbar lachen-machend.“ (AZ)

„Mit seinem Jahresendzeitprogramm "Vier Kerzen für ein Halleluja" hat der Kabarettist, Autor, Fotograf und Musiker Jess Jochimsen völlig entspannt und entschleunigt Literatur, Dia-Abend und Musik verbunden und allen Besuchern einen witzigen, geistreichen und völlig überzeugenden Abend geboten.
Es waren die kleinen, feinen Beobachtungen, deren Spitzen Jess Jochimsen, hervorragend und scheinbar völlig unspektakulär in Worte verpackte, und dem begeisterten Publikum mal nachdenklich, mal mit ironischem Augenzwinkern, aber stets geistreich, ohne plump in den hintersten Ecken der untersten Schublade zu wühlen und auf Kosten anderer, zu präsentieren.“ (Schwäbische Zeitung)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schmidt-Haus

Hier finden Sie uns

Schmidt-Haus
Oberer Markt 4
92507 Nabburg

Telefon: +49 9433 202966

Öffnungszeiten

Mi/Do 19.00 - 23.00 Uhr

Fr/Sa ab 19.00 Uhr

So 14.00 - 18.00 Uhr